Umfrage zur FeMINT-Studie des BIBB

  • Was sind die Gründe dafür, dass sich Frauen seltener für bestimmte Berufe entscheiden als Männer?
  • Welche Erfahrungen machen Frauen und Männer nach ihrem Ausbildungsabschluss als Fachkraft in ihrem Beruf?
  • Wie sieht es mit den Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung aus?

Antworten auf diese Fragen sollen im Rahmen des Forschungsprojektes des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) erhoben werden.

Die Ergebnisse der FeMINT-Studie über die Wünsche und Erwartungen von Auszubildenden und Fachkräften an ihren Beruf sollen den Entscheidungsprozess für eine Berufsausbildung besser unterstützen und die Rahmenbedingungen für den weiteren Berufsweg verbessern.

Die ca. 15-minütige Online-Befragung richtet sich an Auszubildende und Fachkräfte der folgenden Ausbildungsberufe:

  • Medien (z. B. Medientechnologen Druck, Mediengestalter Digital und Print)
  • IT / Informatik (z. B Fachinformatiker, Kaufleute für IT-Systemmanagement, IT-Systemkaufleute)
  • Biologie / Chemie / Pharmazie (Chemielaboranten, Chemikanten, Pharmakanten)
  • Technik / Mechanik (z. B. Industriemechaniker, Mechatroniker, Technische Produktdesigner)

Die Befragung der Auszubildenden ist unter folgendem Link zu erreichen:
Auszubildende: survey.uzbonn.de/bibb-berufswahl

Die Fachkräfte-Befragung finden Sie hier:
Fachkräfte: survey.uzbonn.de/bibb-femint

Sie können sich bis zum 09.03.2022 an der Umfrage beteiligen.

Herzlichen Dank für Ihre Teilnahme und Unterstützung!

Das komplette Rundschreiben finden registrierte Mitglieder hier.