Unsere­­ Ver­anstaltungen

Hier finden Sie alle Veranstaltungsangebote: Seminare, Workshops, Kurse und Kongresse rund um Druck & Medien.

Experten-Webinar:
„Mehr Aufträge und Gewinn durch optimierte Angebotsprozesse“
13. September 2018 // Online-Seminar

  • Kostenfreies – Experten-Webinar für Unternehmer und Vertriebsführungskräfte in Druckereien

„So aktivieren Sie versteckte Umsatz- und Gewinnpotenziale im Prozess Anfrage – Angebot – Abschluss!“

Sie wollen kostenfreies und wertiges Know-How zum Thema:

„Mehr Aufträge und Gewinn durch optimierte Angebotsprozesse“?

Dann sollten Sie sich folgenden Termin in Ihrem Kalender vormerken:

  • 13.09.2018 – 10.30 – 11.30 Uhr

– Livewebinar mit Ulrich Dietze

– Optimierte Angebotsprozesse in der Druckerei – mehr Aufträge + mehr Gewinn

– Geschäftsführer und Verkaufsleiter

Damit wir alle Fragen zeitnah bearbeiten können, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Für Schnellentschlossene geht es schon heute zur kostenfreien Anmeldung:

Gestaltung II
17. September 2018 // Hannover

  • Zielgruppe
    Mediengestalter Digital und Print
    › FR Konzeption und Visualisierung
    › FR Gestaltung und Technik
    › FR Beratung und Planung
  • Empfohlendes Ausbildungjahr
    › 2. Ausbildungsjahr
  • Theorie
    › Einflussfaktoren auf die Gestaltung 2
    › Corporate Design
    › Normen
    › Gestaltungselemente
    › Typographie, Fotografie, Illustration
    › Produkttypische Wahrnehmung und Gestaltung
  • Praxis
    › Umsetzung manueller Layouts am Rechner
    › Entwurf von Druckerzeugnissen mit Seriencharakter
  • Veranstaltungsort
    Verband Druck & Medien NordOst e.V.
    Bödekerstraße 10 · 30161 Hannover
  • Dozenten
    › Andreas Maxbauer, Grafikdesigner
    › Regina Maxbauer, Grafikdesignerin
  • Hinweise
    Dieser Kurs wird inhaltlich aufbauend auch für das 1. und 3. Ausbildungsjahr angeboten.

Haben Sie Interesse, Ihre Facharbeiter in diesem Themenblock schulen zu lassen?
Vielleicht in einer Inhouse- oder Einzelschulung?
Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.
Kosten für Auszubildende aus anderen Landesverbänden
und für Umschüler entnehmen Sie bitte den allgemeinen Hinweisen.

  • Dauer
    › 5 Tage
  • Kosten
    › Azubis Mitglied vdmno 375,00 €
    › Azubis Nichtmitglied sowie Umschüler und Facharbeiter aus Mitglieds- und Nichtmitgliedbetrieben 1.025,00 €
  • Weitere Informationen
    Kursbroschüre mit allgemeinen Hinweisen
    Anmeldebogen für alle Kurse
  • Veranstaltungsort
    Verband Druck & Medien NordOst e.V.
    Bödekerstraße 10
    30161 Hannover

Workshop: Datenveredelung für den Digitaldruck
18. September 2018 // Berlin

Der Digitaldruck schenkt uns neue und kreative Möglichkeiten, um unsere Kunden zu begeistern. Der Grundstein für das, was dem Kunden am Ende ein Lächeln ins Gesicht zaubern soll, wird bereits bei der Datenanlage und -verarbeitung gelegt. Auch wenn wir als Druckdienstleister häufig nur Empfänger und nicht Erzeuger von Druckdaten sind: sind diese schlecht angelegt, müssen wir damit umgehen. Und wir haben noch allerhand Möglichkeiten, noch etwas Schönes daraus zu machen! Wir möchten Sie herzlich zu unserem Ganztagesworkshop „Datenveredelung für den Digitaldruck“ einladen, bei dem wir auf drei Aspekte eingehen werden, die jeden Digitaldrucker betreffen.

  • Weil Papier nicht  gleich Papier ist …

Die Vielfalt an Bedruckstoffen im Digitaldruck ist enorm. Auch bei kleinen Auflagen lassen sich somit eindrucksvolle Kundenerlebnisse erzielen. Besonders die offenporigen Naturpapiere werden aufgrund ihrer besonderen Haptik gerne ausgewählt. Und gerade im Digitaldruck ermöglichen diese Papiere lebhaftere Farben als im Offsetdruck – vorausgesetzt, die Datenbeschaffenheit stimmt. Die Orientierung am Offsetdruck ist gerade für diese Papiere nicht immer ratsam. Wir erklären Ihnen die Besonderheiten, die Sie beim Einsatz von der verschiedenen Papiertypen im Digitaldruck beachten sollten. Erfahren Sie, wie Sie optimale Farbergebnisse auf Ihren individuellen Papieren erzielen können!

  • Datentuning mit Device-Links

Den Digitaldruck gibt es eigentlich nicht. Wir fassen eine Reihe von sehr unterschiedlichen Drucktechnologien unter dem Begriff zusammen. Angefangen bei kleinformatigen Tonersystemen über Inkjet- oder Electroink-Systeme mit bis zu sieben Druckfarben werfen wir alles in einen Topf. In der Medienvorstufe bei der Druckdatenerzeugung wird in aller Regel für alle Verfahren gleich gearbeitet. Dem Digitaldrucker kommt dann in aller Regel die Aufgabe zu, die Daten für das spezifische Verfahren zu optimieren. Dafür ist die Device-Link-Technologie wie geschaffen. Wir erklären Ihnen, wie Sie es einerseits schaffen, einen standardisierten und sicheren Datenaustausch zu gewährleisten, andererseits aber auch das Potenzial Ihrer Maschinen bestmöglich auszuschöpfen!

  • Workflow-Automatisierung

Im Ausgabeworkflow steckt viel Potenzial zur Steigerung der Produktivität. Auf der anderen Seite kann dort vieles zerstört werden, was vorab in den zugeführten Daten mühsam optimiert worden ist. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Druckjobs sicher und mit einem hohen Grad an Automation auf die Maschine bekommen. Dabei skizzieren wir verschiedene Workflow-Strategien und zeigen anhand praktischer Beispiele deren Umsetzung.

  • ZIEL

Ziel dieses Workshops ist es, den Teilnehmern aufzuzeigen, wie mit einem cleveren Datenhandling ein Maximum an Produktivität erreicht werden kann und wie es gelingt, das Potenzial des Digitaldrucks bedruckstoffabhängig auszunutzen.

  • ZIELGRUPPE

Der Workshop richtet sich an Digitaldruck-Praktiker mit technischem Hintergrund aus der Vorstufe und dem Drucksaal.

  • Veranstaltungsort

E.Michaelis & Co.
Tabbertstraße 18
12459 Berlin
Karte anzeigen

  • Organisiert und durchgeführt von:

logos

Gestaltung III
24. September 2018 // Hannover

  • Zielgruppe
    Mediengestalter Digital und Print
    › FR Konzeption und Visualisierung
    › FR Gestaltung und Technik
    › FR Beratung und Planung
  • Empfohlendes Ausbildungjahr
    › 3. Ausbildungsjahr
  • Theorie
    › Einflussfaktoren auf die Gestaltung 3
    › Kundenvorgaben, branchentypische Gestaltung, Zielgruppen, Produktion
    › Entwerfen auf der Basis von Konzeption, Briefing und visuellem Umfeld
    › Layoutplanung nach Text-/Bildvorgaben
  • Praxis
    › Planung komplexer Entwürfe
    › Umsetzung am Rechner
    › Anwendung von Kreativitätstechniken
  • Veranstaltungsort
    Verband Druck & Medien NordOst e.V.
    Bödekerstraße 10 · 30161 Hannover
  • Dozenten
    › Andreas Maxbauer, Grafikdesigner
    › Regina Maxbauer, Grafikdesignerin
  • Hinweise
    Dieser Kurs wird inhaltlich aufbauend auch für das 1. und 2. Ausbildungsjahr angeboten.

Haben Sie Interesse, Ihre Facharbeiter in diesem Themenblock schulen zu lassen?
Vielleicht in einer Inhouse- oder Einzelschulung?
Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. Kosten für Auszubildende aus anderen Landesverbänden
und für Umschüler entnehmen Sie bitte den allgemeinen Hinweisen.

  • Dauer
    › 5 Tage
  • Kosten
    › Azubis Mitglied vdmno 375,00 €
    › Azubis Nichtmitglied sowie Umschüler und Facharbeiter aus Mitglieds- und Nichtmitgliedbetrieben 1.025,00 €
  • Weitere Informationen
    › Kursbroschüre mit allgemeinen Hinweisen
    › Anmeldebogen für alle Kurse
  • Veranstaltungsort
    Verband Druck & Medien NordOst e.V.
    Bödekerstraße 10
    30161 Hannover

Treffpunkt Innovation
27. September 2018 // Berlin

Druck- und Mediendienstleister diskutieren mit Experten aus Forschung und Zulieferindustrie über Märkte, Strategien und Prozesse. Spannend, aber bodenständig. Modern, aber kollegial. Für alle, die nicht nur zuhören, sondern mitreden möchten…

  • Donnerstag, 27. September 2018

FORUM
Vom Produktanbieter zum Systempartner – Innovative Konzepte für Problemlöser

10:00 bis 10:30 Uhr: Registrierung, Kaffee

10:30 bis 12:00 Uhr: Kontakte knüpfen, Prozesse gestalten, den digitalen Wandel bewältigen

12:00 bis 13:00 Uhr: Mittagspause

13:00 bis 14:40 Uhr: Wettbewerbsvorteile mit Produkt- und Geschäftsfeldinnovationen erlangen

14:40 bis 15:10 Uhr: Kaffeepause

15:10 bis 16:30 Uhr: Innovationen finanzieren

16:30 bis 16:50 Uhr: Kaffeepause

16:50 bis 17:30 Uhr: Innovator werden – innovativ bleiben

ABENDVERANSTALTUNG
18:30 bis ca. 23:00 Uhr: Treffpunkt Technik am Abend

  • Freitag, 28. September 2018

THEMENPANELS
8:30 bis 9:00 Uhr: Empfang, Kaffee

9:00 bis 10:30 Uhr: PANELS 1A BIS 1D – parallel stattfindende Themenpanels

10:30 bis 11:00 Uhr: Kaffeepause

11:00 bis 12:30 Uhr: PANELS 2A BIS 2D – parallel stattfindende Themenpanels

12:30 bis 13:30 Uhr: Mittagspause

NUR FÜR MITGLIEDER DER AUSSCHÜSSE
13:30 bis 16:00 Uhr: Sitzungen des Ausschusses Technik + Forschung und des Wirtschaftsausschusses

Workshop – Klaas Posselt: „Barrierefreie PDFs mit InDesign“
16. Oktober 2018 // Hannover

  • Inhalt
    Immer häufiger werden von Auftraggebern nicht nur digitale Druckvorlagen verlangt, sondern zugleich auch barrierefreie PDF-Dateien. Bei öffentlichen/staatlichen Auftraggebern ist es heute bereits Pflicht, dass alle Dokumente auf Webseiten barrierefrei und damit für alle zugänglich sind. Wer also auch in Zukunft erfolgreich sein will, braucht entsprechende Kenntnisse. In diesem Workshop wollen wir alle wichtigen Punkte klären, die man dazu für die Praxis wissen muss. Neben einem einführenden theoretischen Teil widmet sich der Großteil der praktischen Umsetzung durch das Üben an verschiedenen Beispieldokumenten.

 

  • Voraussetzung
    Grundkenntnisse in InDesign werden vorausgesetzt. Der Veranstalter stellt Ihnen vor Ort einen Apple iMac mit installiertem InDesign CS6 zur Verfügung. Sie können auch gerne einen eigenen Rechner mitbringen. Eine InDesign-Installation ab Version CS5.5 sowie Acrobat Pro XI wird auf diesem vorausgesetzt. Nach der Anmeldung zum Workshop erhalten Sie zudem eine Liste von nützlichen Zusatzprogrammen.

 

  • Kursziel
    Als Teilnehmer dieses Workshops werden Sie …
    › wichtige Normen und Gesetze zur Barrierefreiheit kennen.
    › Grundwissen zum Thema erlangen, um Kundenanfragen zu verstehen und Kunden zum Thema zu beraten.
    › wissen, was ein barrierefreies PDF ist und wie man dies überprüfen kann.
    › erfahren, was schon bei der Konzeption, Gestaltung und beim Satz beachtet werden sollte, um eine möglichst Reibungsfreie Ausgabe gewährleisten zu können.
    › die Grundlagen der notwendigen Arbeitsschritte in InDesign erlernen und anwenden – mit Bordmitteln und gängigen Plugins.
    › das notwendige Know-how erwerben, um auf Basis der Informationen vom Auftraggeber Kalkulationen erstellen zu können.

    Der Tag soll auch für alle eine Basis bieten, selbständig entscheiden zu können, ob Sie selbst barrierefreie PDFs erstellen wollen, oder einen Dienstleister beauftragen. Sie erhalten ein schriftliches Teilnahmezertifikat!

 

  • Trainer
    klaas
    Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. https://einmanncombo.de

Design Thinking erleben: Wie Sie für Ihre Kunden die richtigen Lösungen finden
25. Oktober 2018 // Hannover

Design Thinking ist eine bewährte, agile Methode zum Lösen von Problemen und zur zielgerichteten Entwicklung neuer Ideen und Produkte. Nach dem sog. „Customer Centric Design“ werden die individuellen Bedürfnisse des Kunden dabei in den Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses gestellt. Design Thinking wird mittlerweile weltweit sehr erfolgreich für z.B. die Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle eingesetzt und an renommierten Hochschule gelehrt.

Im Design Thinking wird über den Prozess alles gegenwärtige in Frage gestellt und explorativ entwickelt. Durch das regelmäßige Einholen von Kundenfeedback, iterative Lernschleifen und das Fokussieren auf das Kernproblem führt Design Thinking in der Regel zu deutlich besseren Lösungen und schnelleren Ergebnissen.

  • Kursziel

Ziel des kompakten Trainings ist es, erste Grundkenntnisse und praktische Erfahrungen mit der Methode zu sammeln. Basierend auf einer konkreten Aufgabenstellung, durchlaufen die Teilnehmer innerhalb eines Tages einen kompletten Design-Thinking-Prozess von der ursprünglichen Aufgabenstellung (Challenge) und der Arbeit im Problemraum mit z.B. Personas bis zur Formulierung des Point-of-Views und der Ideengenerierung und Prototypenentwicklung im Lösungsraum. Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnahmezertifikat.

  • Trainerin

rabouw

Ina Rabouw ist Senior Consultant bei KEY VALUES, der führenden Innovationsberatung für wissensbasierte Innovationsentwicklung und Transformation aus Hamburg.
Vor ihrer Zeit bei KEY VALUES arbeitete sie als Innovationsberaterin in den Niederlanden und war lange Jahre im Innovationsmanagement und strategischen Marketing für mehrere internationale Großkonzernen in Europa tätig, für die sie erfolgreich verschiedene Innovationen entwickelte und lancierte.

4. Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche
07. November 2018 // Düsseldorf

  • Inhalt
    Während des eintägigen Kongresses geben Ihnen Top-Speaker aktuelle und für Ihren Erfolg wichtige Impulse. Nehmen Sie praktische Tools für Ihren Vertrieb mit und lernen Sie von Vertriebsprofis, wie Sie es noch besser machen können. Wir sind davon überzeugt, dass Sie nach dem Kongress vertriebliche Erfolge erzielen werden, mit denen Sie zuvor nicht gerechnet haben.
    Laden Sie sich den Infoflyer und den Anmeldebogen hier herunter.
    Tragen Sie sich bereits jetzt das Datum in den Kalender ein und profitieren Sie an diesem Tag von dem Know-how der Experten. http://bit.ly/2JphcxS

Marktpositionierung mit einer guten Webseite und der richtigen Strategie
13. November 2018 // Berlin

Die Website ist heute das digitale Aushängeschild Ihres Unternehmens. Für eine gute Unternehmenswebsite kommen viele Faktoren zusammen. Angfangen bei der Idee, über die Zielgruppenorientierung, die Konzeption, die Navigation, die Grundstruktur der Website, die Technik, das Corporate Design, die Texte und die Fotos. Erst dann kommt die Umsetzung mit WordPress oder anderen Werkzeugen. Nur so wird es etwas wirklich Gutes und nur so gelingt die Abgrenzung vom Wettbewerb.

Auf Basis langjähriger Erfahrungen auf den Gebieten Marketing und Positionierung, Design und Programmierung wird Kerstin Müller bei diesem Ganztagesworkshop erklären, was man für einen guten Internetauftritt alles beachten sollte. Im Workshop wird diesen Themen besondere Aufmerksamkeit gewidmet:

  • Was möchte ich mit meiner Webseite erreichen bzw. was soll der Besucher tun? Welche Informationen braucht er und wie unterscheide ich mich von anderen?
  • Benutzerführung – das Leitsystem durch die Webseite
  • Onpage Suchmaschinenoptimierung – Richtlinien von Google einhalten
  • Offpage Strategien – was kann ich tun, um Menschen auf meine Webseite zu leiten?
  • Visuelle Medien – die Kraft von Videos und Bildern
  • Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO

 

  • Trainerin:

km

Kerstin Müller ist seit über 15 Jahren im Web unterwegs und beantwortet dir deine Fragen rund um die Themen Webseiten und WordPress. Dabei geht es ihr nicht um die reine Technik, sondern vorrangig um die Konzeption und das Ziel einer Webseite. Denn eine Webseite kann immer nur so gut wie ihre Inhalte sein und sollte die Basis eines Unternehmens sein. Sei es als Webvisitenkarte, als Corporate Blog oder als Plattform, um Produkte zu verkaufen. Weitere Info zu Kerstin findest du unter https://mueller-macht-web.de

Unternehmensnachfolge: Übergabe oder Verkauf?
14. November 2018 // Aschheim

  • Unternehmensnachfolge professionell regeln

In den kommenden Jahren rollt eine Nachfolgewelle über den Mittelstand hinweg. Bis zum Jahr 2022 planen über eine halbe Million der Inhaber von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine Unternehmensnachfolge, darunter auch viele Betriebe der Druck- und Medienbranche. Diese Größenordnung verdeutlicht: Erfolgreiche Unternehmensübergaben sind nicht nur für betroffene Unternehmer und Mitarbeiter, sondern auch gesamtwirtschaftlich für Deutschland sowie die Druck- und Medienbranche insgesamt von hoher Bedeutung.

Die Veranstaltung „Unternehmensnachfolge: Übergabe oder Verkauf?“ beleuchtet das Thema aus verschiedenen Perspektiven: vom Vererben über Verkauf, Aufkauf bis hin zur Übernahme. Sie ermöglicht es Unternehmern, das Thema umfassend kennenzulernen. Dabei kommen steuerliche und rechtliche Aspekte ebenso zur Sprache wie die Herausforderung, wenn zwei Generationen im Prozess der Übergabe im Unternehmen aktiv sind. Aber auch die Möglichkeit eines Verkaufs birgt sowohl Chancen als auch Risiken, die es frühzeitig zu erkennen gilt. Anhand konkreter Praxisbeispiele erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, was nötig ist, um Übergabe oder Verkauf erfolgreich zu gestalten.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Offensive Unternehmensnachfolge Bayern“ des Bayerischen Wirtschaftsministeriums. Der VDMB ist Partner der „Offensive Unternehmensnachfolge Bayern“.

Auszug aus dem Programm

  • Grußwort (Franz-Josef Pschierer, Bayerischer Wirtschaftsminister)
  • “Unternehmensnachfolge in Bayern – Wunsch und Wirklichkeit aus der Sicht der Übergeber und Übernehmer”
    (Prof. Dr. Frank Wallau, Fachhochschule der Wirtschaft, Bergisch Gladbach)
  • M&A (Michael Apenberg, Apenberg & Partner)
  • Was ist mein Unternehmen wert? (Jens Meyer, printXmedia Süd GmbH)
  • Gestalten zwischen Geld & Liebe. Stolperfalle Emotionen bei der Unternehmensnachfolge (Günter Hofmann, GNTS Gruppe Nymphenburg Team Schuster GmbH)
  • Rechtlicher Rahmen (Dr. Christian Ruso, LKC)
  • Steuerliche Aspekte der Unternehmensnachfolge (Dr. Stefan Berz, LKC)
  • Weil‘s einfach einfach ist – Unternehmensübergabe in Kleinunternehmen (Michael Schmidle, K. Schmidle Druck & Medien GmbH)
  • Praxisbeispiel: Stefan Eishold, ARCUS Capital AG