Reform des Tarifwerks: Gespräche nach Corona-Pause fortgesetzt

Im Rahmen des im Mai 2020 im Rekordtempo verhandelten Sondertarifvertrages zur Bewältigung der Corona-Krise einigten sich bvdm und ver.di neben der Verschiebung von Lohnerhöhungen auch darauf, die Laufzeit des MTV und seiner Anhänge bis zum 30. April 2022 zu verlängern, um sich mehr Zeit für die komplexen Verhandlungen zu verschaffen. Diese wurden nun in Berlin fortgesetzt.

  • Konzept des bvdm: Modernisierung und Entlastung
  • Konzept von ver.di: keine ausgewogene Lösung
  • Ausblick

Das komplette Rundschreiben finden registrierte Mitglieder hier.