Preisangabenverordnung: Neue Vorgaben zu Preisermäßigungen

Unternehmen haben bei der Angabe von Preisen gegenüber Verbrauchern die Vorgaben der Preisangabenverordnung (PAngV) zu beachten. Am 28. Mai 2022 tritt die neue PAngV in Kraft. Die Änderungen dienen der Umsetzung und Anpassung an europäisches Recht. Für Druck- und Medienunternehmen können dabei insbesondere die neuen Regelungen bei Preisermäßigungen relevant sein. Zudem ist die PAngV insgesamt systematisch überarbeitet und umstrukturiert worden. Dies dient insbesondere der besseren Verständlichkeit, ohne dass damit inhaltliche Änderungen einhergehen.

Die Verordnung ist im Bundesgesetzblatt abrufbar.

Das komplette Rundschreiben können registrierte Mitglieder hier #downloaden