infoKompakt: Cyberattacke – und was wir daraus lernen sollten!

Am 19. September 2023 widmen wir uns einem wichtigen Thema im Rahmen eines kostenlosen Online-Events: Cyberkriminalität ist eine der größten Bedrohungen für die Wirtschaft und damit auch für die Druck- und Medienindustrie. Kein Wunder, denn gerade Druckereien arbeiten mit einer Fülle von sensiblen Kundendaten.
Druckereien sind schon wiederholt Opfer von Cyberattacken krimineller Organisationen geworden. Wie aber kann man sein Unternehmen davor schützen, Cyberattacken erfolgreich abwehren und Datenpannen verhindern? Die Onlineveranstaltung „Cyberattacke – und was wir daraus lernen sollten!“ in der Reihe infoKompakt gibt dazu aus unterschiedlichen Perspektiven nützliche Antworten. Fachleute des Landeskriminalamtes, betroffene Unternehmer, versierte Juristen, Cybercrime-Experten sowie Versicherungsspezialisten liefern wertvolle praxisnahe Informationen. Nutzen Sie dieses kompakte Onlineformat, Ihr Unternehmen sicherer zu machen.

 

Programm

14.50 Uhr
Begrüßung und Moderation
Holger Busch, Verband Druck und Medien Bayern, München

 

15.00 Uhr
Der erfolgreiche Cyberangriff
Hören Sie aus erster Hand, warum der Geschädigte Opfer eines Angriffs wurde und was daraus gelernt wurde.
Bernd Eisenhuth, Firma Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

 

15.30 Uhr
Die aktuellen Maschen der Cyberkriminellen
Welche Gefahren verbergen sich in den sozialen Netzwerken und die Gefahren von Fake-Nachrichten und Deep-Fake.
Cem Karakaya, Blackstone 432, München

 

16.00 Uhr
Pause

 

16.10 Uhr
Die aktuelle Cybercrime-Bedrohungslage
Aktuelle Bedrohungslage, Strategien der Täter, polizeiliche Handlungsempfehlungen.
Torsten Seeberg, Landeskriminalamt Baden-Württemberg − Abt. Cybercrime/Digitale Spuren, Stuttgart

 

16.40 Uhr
Identitätsdiebstahl – Cyberrisken für Unternehmer
Die rechtlichen Folgen und effektive Schutzmaßnahmen nach einem Ausflug ins Darknet: spannende Fälle aus der Anwaltspraxis.
Dr. Marc Maisch, Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, München

 

17.10 Uhr
Vom Sinn und Zweck einen Cyberschaden nicht entstehen zu lassen
Welche Schäden tragen die Cyberopfer selbst, obwohl der Cyber-Versicherer alles richtig reguliert hat.
Reinald Budke-Homburg, HDI Jahreis und Kollegen, Bayreuth/Nürnberg/Osnabrück

 

17.40 Uhr
Diskussion und Fragen

 

Weitere Informationen

Das Event findet online am 19. September 2022, 14.50 Uhr bis ca. 17.50 Uhr statt.
Mit infoKompakt gut informiert und bestens gerüstet.

 

Registrierung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte registrieren Sie sich vorab über unsere Anmeldeseite.
Sie erhalten den Link zum Online-Event per Email nach der Registrierung.