Prüfungsvorbereitungskurse: Förderung durch Programm „Ausbildungsplätze sichern“

  • Nachbesserungen Programms “Ausbildungsplätze sichern”
    – Prämie für die Auftrags- oder Verbundausbildung
    – Prämienhöhe beträgt je Azubi 450 Euro pro Woche, maximal 8.100 Euro (18 Wochen).
    – Förderung kann auf mehrere, nicht zusammenhängende Zeiträume aufgeteilt werden
    – Zuwendungen für dieses Ausbildungsverhältnis aus der ersten Förderrichtlinie keine weiteren Prämien möglich
  • Neuaufnahmen Programms “Ausbildungsplätze sichern”
    – Zuschüsse zu Prüfungsvorbereitungskursen für Auszubildende, die in 2021 ihre Ausbildung abschließen
    – Zuschuss einmalig je Auszubildenden 50 Prozent der Lehrgangskosten, maximal 500 Euro
    – Prüfungsvorbereitungskurs muss zwischen dem 18. März und 31. Dezember 2021 liegen
    – Förderung erfolgt nur bei regelmäßiger Teilnahme des Auszubildenden an dem Lehrgang
    – Antragsberechtigt ist nur der Stammausbildungsbetrieb.
    Es muss eine Betroffenheit von der Corona-Pandemie nachgewiesen werden (Erhalt von Kurzarbeitergeld vor Beginn des Lehrgangs oder ein Umsatzrückgang von mindestens 30 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2019).
    Die Förderungen im Rahmen der Zweiten Förderrichtlinie können bei der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See beantragt werden. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragstellung finden Sie unter: www.kbs.de.

Das komplette Rundschreiben finden registrierte Mitglieder hier.