Evaluierung: Datenschutz-Grundverordnung

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass ihre Regelungen zwei Jahre nach Inkrafttreten evaluiert werden müssen. Mit etwas Verspätung hat die Europäische Kommission Ende Juni 2020 einen Bewertungsbericht veröffentlicht.
Zur Vorbereitung der Evaluation hatte der bvdm eine Stellungnahme eingereicht.

Nach Auffassung der Kommission sei es jedoch verfrüht, endgültige Schlussfolgerungen hinsichtlich der Anwendung der DSGVO zu ziehen. Infolgedessen werde die Kommission vor dem Hintergrund der Rechtsprechung und weiterer Erfahrungen prüfen, ob gezielte Änderungen bestimmter Regelungen der DSGVO angebracht seien. Das betreffe u. a. insbesondere Verarbeitungsverzeichnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen, bei denen die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht zum Kernbereich ihres Geschäfts gehöre.

  • Bewertung des bvdm

Den Bericht der Kommission finden registrierte Mitglieder hier.

Das komplette Rundschreiben können registrierte Mitglieder hier downloaden.