Corona: Drittes Corona-Steuerhilfegesetz

Das Gesetz sieht im Wesentlichen Unterstützungszahlungen für Familien und Steuerentlastungen für Unternehmen und Selbstständige vor:

  • Ausweitung des maximalen Verlustrücktragsvolumens
    Das Gesetz hebt den maximalen steuerlichen Verlustrücktrag für die Jahre 2020 und 2021 für Unternehmen und Selbstständige temporär auf 10 Millionen Euro (derzeit: 5 Millionen Euro) bzw. bei Zusammenveranlagung auf 20 Millionen Euro (derzeit: 10 Millionen Euro) an. Diese Grenzen gelten somit für die entsprechenden Veranlagungsjahre 2020 und 2021. Der vorläufige Verlustrücktrag für 2021 wird bei der Steuerfestsetzung für 2020 berücksichtigt. Zudem besteht die Möglichkeit, die Stundung auch für die Nachzahlung bei der Steuerfestsetzung 2020 zu beantragen.
  • Kinderbonus
    Wie schon im vergangenen Jahr erhalten auch 2021 Familien einen einmaligen Kinderbonus von 150 Euro für jedes kindergeldberechtigte Kind. Die Zahlung dieses Einmalbetrags erfolgt im Mai 2021.
  • Bewertung durch den bvdm

Das komplette Rundschreiben können registrierte Mitglieder hier downloaden