bvdm-Klimainitiative: Anzeigenblätter sind dabei!

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) wird Teil der Klimainitiative des Bundesverband Druck und Medien (bvdm). Anzeigenblattverlage können ab sofort ihre Produkte mit einem auf sie angepassten CO2-Rechner klimaneutral produzieren und verteilen.

  • Angebot des Klimarechners
    Anzeigenblättern steht das dreistufige Modell der Klimainitiative des Bundesverbandes Druck und Medien zur Verfügung. Mit diesem Angebot unterstützen der BVDA und der bvdm die Anzeigenblattverlage dabei, noch umweltfreundlicher zu arbeiten und ihren Kunden und Lesern gegenüber Verantwortung im Klimaschutz nachzuweisen.
    Im ersten Schritt erfolgt eine individuelle Bestandsaufnahme vor Ort. Der Verlag führt, um mögliche Optimierungspotenziale aufzudecken, eine Energieeffizienzanalyse durch.
    Für die Erfassung nicht vermeidbarer Emissionen erhalten die Anzeigenblattverlage den Zugang zum Online-CO2-Rechner des Bundesverband Druck und Medien (bvdm).
    Im letzten Schritt können nicht vermeidbare Emissionen über Gold Standard-Zertifikate kompensiert werden. Jede Kompensation kann anschließend auf www.klima-druck.de eingesehen werden.
  • Erfahrung zahlt sich aus
    Bei der Kooperation kann der BVDA auf die Erfahrung des Bundesverbandes Druck und Medien setzten. Vor über zehn Jahren hat der bvdm die Klimainitiative entwickelt und anschließend erfolgreich im Markt platziert. Die besondere Nachhaltigkeit der Initiative ist auch der Grund, weshalb sie vom Bundesumweltministerium ideell unterstützt wird.
  • Kostenlose Testphase #vdmnoKlimaAktion
    Wie die BVDA-Mitgliedsverlage können auch Sie von der derzeitig 6-monatigen kostenlosen Testphase profitieren.

    Hier geht’s zur Testphase …

  • Ihre Ansprechpartner

    Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.

Mehr Informationen zur Klimainitiative der Anzeigenblattverlage erhalten Sie hier: www.bvda-klimainitiative.de.