BG ETEM: Erhöhung Mindestversicherungssumme für Unternehmer

Nach Informationen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird die Mindestversicherungssumme zum 1. Januar 2021 angehoben. Betroffen sind diejenigen Unternehmer, die bei der BG ETEM pflichtversichert sind. Entsprechende Informationsschreiben wurden bereits an die Unternehmer versandt.

Unternehmer im Bereich Druck und Papierverarbeitung sind gemäß § 46 Abs. 1 der Satzung der BG ETEM gegen Arbeitsunfälle, Wegeunfälle und Berufskrankheiten pflichtversichert, da sie häufig selbst in ihren Betrieben mitarbeiten und damit denselben Gefahren ausgesetzt sind wie ihre Beschäftigten.

Eine Befreiung von der Versicherungspflicht ist für Unternehmer möglich, die selbst nicht mehr als 100 Arbeitstage (8 Stunden = 1 Arbeitstag) jährlich im Unternehmen arbeiten. Nach Angaben der BG ETEM sind im Bereich Druck und Papierverarbeitung ca. 32.000 Unternehmer BG-pflichtversichert.

Zum 1. Januar 2021 steigt die Mindestversicherungssumme von bisher 27.600 € auf 28.800 €. Hintergrund der Anhebung ist eine Erhöhung der Bezugsgröße des § 18 Abs. 1 SGB IV zum Jahresbeginn 2021.

Die Anpassung wird erstmals bei der Beitragserhebung im Jahr 2022 zugrunde gelegt.

Das komplette Rundschreiben finden registrierte Mitglieder hier.