Quelle: DiD

Awards

Ausschreibung zum „DID-Award für Druckweiterverarbeitung 2017“
bis 10. Juli 2017 verlängert

Bereits zum zwölften Mal kürt eine renommierte Jury von Branchenspezialisten besonders gelungene, kreative und innovative Erzeugnisse der industriellen Druckweiterverarbeitung. Den Preisträgern winkt ein ganz besonderes Arrangement: Neben der Auszeichnung für das beeindruckendste industrielle Druckweiterverarbeitungsobjekt wird dem Gewinner und der Preisverleihung im Fachjournal „Deutscher Drucker“ eine eigene Seite gewidmet.

Einsendeschluss für den „DID-Award für Druckweiterverarbeitung 2017“ ist nun der 10. Juli 2017.

Ein Blick auf die Gewinnerarbeiten der letzten Jahre stellt eindrucksvoll unter Beweis, wieviel Potenzial in der Druckweiterverarbeitung steckt. Aber auch die Statistik belegt, dass die Möglichkeiten der industriellen Druckweiterverarbeitung verstärkt genutzt werden, um die Attraktivität von Druckprodukten zu steigern.

Teilnahmeberechtigt sind Druckereien, Agenturen, Fotostudios, Verlage, Vorstufenbetriebe, Weiterverarbeitungsunternehmen, Auftraggeber, Printbuyer sowie berufsbezogene Ausbildungsinstitute, Hochschulen
und Schulen mit deutschem Firmensitz oder einer Niederlassung in Deutschland.

Nähere Einzelheiten zum DID-Award sowie die Anmeldebedingungen finden Sie unter www.did-award.de.



Zurück